Uncomfortably comfortable – Filmgespräch

Uncomfortably comfortable – Filmgespräch

Maria Petschnig, USA/AT, 2021, 72 min, OmdU

 

Im Frühling 2018 lernte Maria Petschnig Marc Thompson kennen, nachdem sie ihn immer wieder in ihrer Brooklyner Nachbarschaft antraf. Marc erzählte ihr das er bereits über ein Jahr in seinem Auto lebte, und das aus eigener Entscheidung, trotz eines fixen Jobs. Das Gym ums Eck frequentierte er für die tägliche Dusche und nebenbei verfasste er Prosa. Marc, 58, wuchs in New York City auf, war insgesamt über 17 Jahre inhaftiert, und seine freiwillige Obdachlosigkeit hat sowohl psychologische wie ökonomische Gründe. Die Künstlerin begann, über den Zeitraum eines Jahres sein Leben, seinen Alltag und seinen Existenzkampf aufzuzeichnen, sowie in Gesprächen Marcs Ängste, Gedanken zur Welt bzw. Gesellschaft, etc. festzuhalten. Im Herbst verlor er sein Auto und verbrachte die Nächte in der U-Bahn.

Uncomfortably Comfortable ist ein Video (Portrait) das Fragen zu Wohnungslosigkeit, und den Auswirkungen von Inhaftierung und Trauma stellt, sowie auch Freundschaft, Rassismus und ein Leben am Rande der Gesellschaft thematisiert.

 

Im Anschluss des Films gibt es ein Filmgespräch mit der Regisseurin

kuratiert von Lotte Schreiber

 

Uncomfortably Comfortable:

ARTE Dokumentarfilmpreis 2021

ADA Austrian Documentary Award 2022

4. November 2022 19:00 €5,00 – €9,00

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Tickets sind nicht länger verfügbar

Tickets kaufen

Fehler beim Bezahlvorgang!

Etwas ist schief gelaufen!

Hoppla, keine Tickets!

Bitte wählen Sie Veranstaltungen aus and fügen Tickets zum Bestellen hinzu.

Ups!

Es sind keine Bestellinformationen vorhanden, weil keine Bestellung durchgeführt wurde.

Um die Liste der Veranstaltungen an denen Du teil nimmst zu sehen musst du dich anmelden.